4:6  4:5  15:40

Zwei Matchbälle gegen Dich !

Es ist noch nichts verloren.

Jonathan Heimes - genannt "Johnny" - ist mit 14 Jahren Hessischer Tennis Jugendmeister und gilt mit Andrea Petkovic als Ausnahmetalent. Nicht nur im Tennis, sondern auch im Leben zeigt er außergewöhnliche Stärke:

Ihm wird mit 14 Jahren ein bösartiger Tumor im Kleinhirn diagnostiziert und seine linke Körperhälfte ist gelähmt. Mit seiner Willenskraft lernt er wieder essen, trinken, gehen und Tennis zu spielen. Statt um Ranglistenpunkte zu kämpfen, gibt er jetzt anderen Kindern zusammen mit seinem Trainer Zoran Petkovic Unterricht.

Dann werden Metastasen in der gesamten Wirbelsäule festgestellt - Querschnittslähmung.

Ein Freund schickt ihm eine SMS: " 4:6, 4:5, 15:40 - zwei Matchbälle gegen Dich. Du musst kämpfen. Es ist noch nichts verloren. Ist es nicht so, dass man die größten Siege aus scheinbar hoffnungsloser Position erringt ? Im Sport genauso wie im Leben ? "

Rollstuhltraining ist für Johnny keine Option. Er verabredet sich in einem halben Jahr auf dem Tennisplatz und..... - schafft es wieder.

Auch die Fussballprofis vom SV Darmstadt werden durch seine Willensstärke inspiriert und spielen sich von der 3. Liga in die Bundesliaga.

Eine dritte Herausforderung: Metastasen im Kopf. Und ein drittes Mal gewonnen.

Im März 2016 mit 26 Jahren ist Jonathan gegangen und hat uns eine wichtige Botschaft hinterlassen:

"Egal wie hart Euch das Leben trifft,

es geht immer nur nach vorn, nie zurück."

Unser Trainer Dirk Vestweber hat als ehemaliger Hessischer Jugendmeister und ATP Spieler an einer Benefiz Veranstaltung mit anderen Tennisprofis teilgenommen :